Sommer-Heidepflege

In den letzten Jahren ist die Zahl der Pflanzen- und Tierarten deutlich zurückgegangen. Jede dritte Art ist gefährdet. Mit eine Ursache ist das Verschwinden ihrer Lebensräume. Der Schwäbische Albverein hat den Schutz der Natur mit auf seine Fahnen geschrieben und die Pflege der Neuffener Heide mit übernommen. Während ein Teil der Heide mit Maschinen „gepflegt“ wird, legen Ehrenamtliche an unwegsamen Stellen Hand an.
Am vergangenen Samstag waren es über 50 fleißige Hände von Albverein, NABU und Flüchtlingen aus Oberboihingen, die das vom Pflegetrupp des Schwäbischen Albvereins gemähte Gras und Gestrüpp zusammenrechten und auf Sammelstellen mit Gabeln aufschichteten. Dieses Schnittgut entsorgt der Bauhof der Stadt Neuffen.
Allen Helfern galt am Schluss ein herzlicher Dank und sie wurden mit Vesper und Getränken, gespendet von der Stadt Neuffen, versorgt. Ein Lohn der Arbeit sind blühende Heideflächen im nächsten Jahr.