Pflegeaktion Neuffener Heide / Barnberg

Naturschutz geht uns alle an

Freiwillige aus verschiedenen Albvereins-Ortsgruppen und in Neuffen wohnhafte Flüchtlinge beteiligten sich am Samstag, 19. November 2016 bei der Pflegeaktion im Naturschutzgebiet „Neuffener Heide/Barnberg“. Mehrere Jahre wurde dieser Trockenrasen nur von Schafen beweidet, so dass das Buschwerk sich stark ausbreiten konnte. Rosen, Schwarzdorn, Hasel, Eschen, Buchen und anderes stahlen den sonnenhungrigen Pflanzen das Licht. Einzelne Deutsche Enziane und Glockenblumen, aber unzählige Silberdisteln fielen den Helfern ins Auge.
Große Mengen vom Pflegetrupp des Schwäbischen Albvereins abgesägtes Gestrüpp musste teilweise verbrannt und teilweise auch zum Abtransport zusammengetragen werden. Trotz der nassen Witterung waren alle Helfer mit Eifer bei der Sache, so dass die geplante Arbeit zur Mittagszeit beendet werden konnte.
Begonnen hatte die „Pflegewoche“ mit einem Einsatz mit Auszubildenden der Firma Bielomatik und ihrem Ausbildungsleiter bei idealen Wetterbedingungen. Seit mehreren Jahren engagieren sich die jungen Helfer tatkräftig und ehrenamtlich für die Naturschutzarbeit.

20161114_EH_XXX_
Ebenso muss den Schülern einer siebten Klasse der Realschule Neuffen ein Kompliment gemacht werden, die in Rekordzeit eine Wiese von abgemähtem Gras gesäubert hatten.

20161115_EH_XXX_

Mit Getränk, einer kleinen Stärkung und einer Urkunde wurde den fleißigen Helfern gedankt.
Ohne körperlichen Einsatz, bei dem immer wieder Idealisten gefragt sind, kann unser gewohntes Landschaftsbild nicht erhalten werden.

Für die Zukunft steht eine Zusammenarbeit mit dem neu gegründeten Landschafts-Erhaltungs-Verband (LEV) im Landkreis Esslingen an.