Familientag 2017 des Teck-Neuffen-Gaues

Familientag des Schwäbischen Albvereins im Teck-Neuffen-Gau

Der Familientag sollte Familien im Albverein im Teck-Neuffen-Gau (31 Ortsgruppen) die Möglichkeit geben, sich besser kennen zu lernen und einen schönen, erlebnisreichen Tag miteinander zu verbringen. Dieser Termin bot auch die Möglichkeit die Arbeit von Familiengruppen zu beobachten und Anregungen mitzunehmen. Für die Zukunftssicherung der Ortsgruppen ein wichtiger Punkt.

Zwölf Familien (etwa 50 Personen) folgten dem Aufruf und kamen zum Pfadfinderzeltplatz auf die „Rauhe Wiesen“ in Dettingen/Teck. Der Name ist Programm, die Gruppe wurde zuerst von Ulrike Gohl, pädagogische Mitarbeiterin begrüßt und dann von einer Runde Prasselregen. Auch dieser ging vorbei und so begrüßten die Teilnehmer erfreut eine Tasse Kräutertee und leckere selbstgemachte Kräuterbutter auf Brot (Workshop Kräuter). Danach ging es weiter zum Workshop „Steine bemalen“ mit allerlei Auswahl an Motiven. Zum Aufwärmen ging es weiter zum Workshop „Feuer machen“ und da wurden auch kalte Hände schnell warm. Unterdessen wurde das Feuer angeheizt und das „Backen über Feuer“ konnte loslegen mit Kräuterbrot im Tontöpfchen und süßen Tannenzäpfchen. Danach konnten noch Seile gedreht werden.  Glückliche Kinderaugen waren der Dank für alle Beteiligten und gerne darf auf 2018 auf einen erneuten Teck-Neuffen-Gau-Familientag gehofft werden.
Kerstin Bender, Familiengruppe Unterensingen.

Bildernachlese:
2017-09-16_bilder_gf1
Workshop – Feuermachen
2017-09-16_bilder_gf21
Workshop – Kräuter – Tee und Kräuterbutter
2017-09-16_bilder_gf31
Workshop Backen – Brot backen in kleinen Blumentöpfen